Konzert mit Etta Scollo


Termin Details


„Das Leben ist ein Lied, und im Lied erzählt man das Leben“.

Unter diesem Motto nimmt uns Etta Scollo mit in die poetisch-musikalische Welt, die den historischen Figuren der sizilianischen Tradition gewidmet ist, von anonymen Autor:innen bis hin zu zeitgenössischen Dichter:innen.

Ob Serenaden, die von Verliebten unter Balkonen im Mondschein gesungen werden und den Geliebten beschwören, oder Balladen, die von historischen, aber auch privaten Ereignissen erzählen, sie zelebrieren ein Gefühl, das die Menschheit vereint: das Bedürfnis, sich durch die Stimme mitzuteilen, damit sie die Seele erreicht, im Namen des Teilens.

Etta Scollo wird zusammen mit der Cellistin Eva Freitag und der Akkordeonistin Susanne Stockauftreten. Ein besonderer Gast ist Fabio Tricomi, ein Multi-Instrumentalist, ein Experte für traditionelles mediterranes Repertoire, der abwechselnd auf kultivierten und traditionellen Instrumenten des Nahen Ostens spielt. In einer doppelten Konfrontation zwischen Vergangenheit und Gegenwart schwingen die „Serenaden und Balladen“ einerseits in einer noch immer lebendigen musikalischen Tradition und andererseits zwischen dieser Tradition und einer „kontinentalen“ Idee von Modernität, die der heutigen Poesie innewohnt.